Mögliche Zusatzbausteine bei der Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung schützt standardmäßig alle beweglichen Teile einer Wohnung oder eines Hauses und bietet finanziellen Ersatz, wenn diese durch Feuer, Leitungswasser oder Sturm beschädigt werden. Beim Abschluss Ihrer Versicherung haben Sie zusätzlich zu den Standardleistungen die Möglichkeit, Zusatzversicherungen zu vereinbaren und Ihre Hausratversicherung so Ihren Wünschen und Bedürfnissen individuell anzupassen. Mit diesen Zusatzbausteinen sichern Sie Ihr Eigentum finanziell ab und sorgen dafür, dass im Schadensfall wirklich alle Kosten erstattet werden.

Die Glasversicherung

kostenloser Tarifrechner

Eine der wichtigsten Zusatzversicherungen zur Hausratversicherung ist die Glasversicherung, die auch als Glasbruchversicherung bezeichnet wird. Diese Zusatzversicherung ist vor allem dann wichtig, wenn Mobiliar mit viel Glas vorhanden ist oder gar ein Wintergarten angebaut wurde. Auch die Kosten für Glastische und Vitrinen können ersetzt werden, wenn diese durch eine der versicherten Gefahren beschädigt wurden. Neben den reinen Sachschäden ersetzt die Versicherung in diesem Fall auch die Schäden für eventuell nötige Aufräumarbeiten, die bei Glasbruch meist sehr aufwändig sind.

Die Fahrradversicherung

Eine weitere Zusatzoption im Bereich der Hausratversicherung ist die Fahrradversicherung. Gerade dann, wenn Sie ein teures Fahrrad besitzen, kann es sinnvoll sein, diese Versicherung als Baustein zur Hausratversicherung zu wählen. So erhalten Sie Ersatz, wenn Ihr Fahrrad aus der Wohnung oder aber aus einem abgeschlossenen Kellerraum gestohlen wurde und können mit der Erstattungssumme schließlich Ersatz kaufen.

Das sollten Sie bei einer Kündigung und einem Versicherungswechsel beachten:

  • Glasversicherung
  • Fahrradversicherung
  • Überspannungsschutz
  • Wasserschäden
  • Fahrlässigkeit
  • Unterversicherungsverzicht

Überspannungsschutz

Bei einem Gewitter entstehen oft enorme Blitze, die in Häusern für Überspannung sorgen können. Durch diese Überspannung werden nicht selten sensible Geräte wie Fernseher, Telefone oder Computer beschädigt, die unwiderruflich zerstört sind. Vor allem dann, wenn in der Wohnung sehr viele elektronische Geräte von hohem Wert zu finden sind, ist diese Zusatzversicherung besonders wichtig. Um eine Hausratversicherung mit Überspannungsschutz zum kleinen Preis zu finden, kann der Hausratversicherung Vergleich genutzt werden, der eine Gegenüberstellung verschiedener Versicherungsangebote erlaubt.

Wasserschäden

Menschen, die über ein größeres Aquarium verfügen oder aber ein Wasserbett ihr Eigen nennen, sollten sich gegen Schäden an diesen Dingen separat versichern. Die reine Hausratversicherung würde Wasserschäden, die etwa durch einen Defekt am Wasserbett entstehen, nämlich nicht tragen. Diese Kosten müssen vollumfänglich aus eigener Tasche finanziert werden. Die Wasserschadenversicherung ist daher für diese Wohnungen enorm wichtig und hilft, etwaige finanzielle Schäden zu verhindern.

Fahrlässigkeit

Wenn Versicherte grob fahrlässig handeln und hierdurch das Hab und Gut beschädigt wird, können die Versicherer die Übernahme der Schadenszahlung verweigern. Schon eine brennende Kerze, die etwa zur Weihnachtszeit im Wohnzimmer angezündet und dort vergessen wird, kann ein vernichtendes Feuer verursachen, das die gesamte Wohnung zerstört. Nur dann, wenn die grobe Fahrlässigkeit versichert ist, würde die Versicherung in diesen Fällen die Zahlung des Schadens übernehmen und so die Kosten des Hausrates erstatten.

Unterversicherungsverzicht

Um zu verhindern, dass die Versicherungssumme zu gering vereinbart wird und somit eine Unterversicherung vorliegt, können Versicherungsnehmer den Unterversicherungsverzicht bei Vertragsabschluss vereinbaren. So können Versicherungsnehmer verhindern, dass die Versicherung im Schadensfall den Wert des Hausrates im Detail prüft und dabei eine Unterversicherung feststellt, die zu geringeren Leistungen führen kann. Vielmehr wird bei einem Unterversicherungsverzicht eine Mindestvertragssumme vereinbart, die pro Quadratmeter Wohnfläche vereinbart wird. Diese Summe wird dann bei einem Schaden maximal ausgezahlt.