So erhalten Sie von der Hausratversicherung im Schadensfall schnell Ersatz

Menschen, die sich für den Abschluss einer Hausratversicherung entschieden haben, wünschen sich im Schadensfall schnelle Hilfe von ihrer Versicherung, um so die entstandenen Schäden schnell beheben zu können. Damit umgehende Hilfe möglich ist, sollten Versicherungsnehmer allerdings wichtige Details beachten und die Versicherung bei der Aufnahme des Schadensfalls unterstützen.

Im Schadensfall größere Schäden verhindern

kostenloser Tarifrechner

Versicherungsnehmer sind bei einer Hausratversicherung vertraglich dazu verpflichtet, in einem Schadenfall alles zu unternehmen, um den entstandenen Schaden so gering wie möglich zu halten. Im Brandfall bedeutet dies, dass die Feuerwehr verständigt werden muss. Kleinere Brände können auch selbst gelöscht werden. Bei einem Einbruch oder einem Diebstahl ist zusätzlich die Polizei zu verständigen, die dann die Suche nach den Tätern einleiten kann. Sollten bei einem solchen Diebstahl ec- oder Kreditkarten gestohlen worden sein, sind diese unverzüglich zu sperren. Nur so kann verhindert werden, dass die Diebe sich am Konto des Betroffenen bedienen und der Schaden entsprechend größer wird.

Den Schadensfall innerhalb einer Woche melden

Ebenfalls wichtig ist, dass die Versicherung in einem Schadensfall möglichst kurzfristig hierüber informiert wird. Das Formular zur Schadensmeldung, das bei vielen Versicherungen online zur Verfügung gestellt wird, muss hierzu vollständig und natürlich wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Die Schadensformulare können oft sogar online versandt werden, sodass diese bereits nach wenigen Stunden beim zuständigen Sachbearbeiter vorliegen. So kann sich die Versicherung schnell einen Überblick über den entstandenen Schaden und die Schadenssumme machen und das weitere Vorgehen planen. Im Idealfall können Versicherungsnehmer die Schadenssumme durch Rechnungen oder Kostenvoranschläge belegen. Dies erleichtert der Versicherung die Arbeit und der Antrag kann zügig genehmigt werden.

Das sollten Versicherungsnehmer im Schadensfall beachten:

  • Den Schaden eindämmen und schnell Hilfe holen
  • Größeren Schaden vermeiden und ec- sowie Kreditkarten sperren lassen
  • Den Schadensfall innerhalb einer Woche über das Schadensformular melden
  • Bei einem Fahrraddiebstahl die Rahmennummer und das Modell nennen
  • Bei Rückfragen mit der Versicherung zusammenarbeiten

Besondere Notwendigkeiten bei einem Fahrraddiebstahl

In vielen Hausratversicherungen ist neben den klassischen Versicherungsleistungen auch der Fahrraddiebstahl versichert. Diese Zusatzversicherung ist dann sinnvoll, wenn ein Fahrrad mit großem Wert vorhanden ist und sich der Besitzer vor finanziellem Verlust schützen möchte. Welche Versicherungen diese Zusatzleistungen bieten, zeigt sich im Versicherungsvergleich, mit dem auch die Preise sowie die übrigen Leistungen gegenübergestellt werden können.
Bei einem Fahrraddiebstahl ist ebenfalls die Polizei zu benachrichtigen, die sich dann umgehend um die Aufklärung des Diebstahls kümmern kann. Gleichzeitig sollten Fahrradbesitzer nicht nur Angaben zum Modell, sondern auch zur Rahmennummer machen können. So wird die Polizei bei der Aufklärungsarbeit unterstützt und das geklaute Fahrrad vielleicht sogar ganz schnell gefunden.

Rückfragen der Versicherung schnell klären

In vielen Fällen können sich bei der Bearbeitung eines Versicherungsfalls Rückfragen ergeben, die etwa den Schaden im Detail betreffen. Bei größeren Schäden werden vielfach auch Gutachter bestellt, die diese genauer unter die Lupe zu nehmen und dabei auch die vom Versicherungsnehmer eingereichten Kostenvoranschläge prüfen. Dies ist wichtig, um die Schadenssumme wirklich feststellen zu können. Versicherungsnehmer sollten in diesen Fällen mit ihrer Versicherung zusammenarbeiten und alles tun, um die Fragen der Sachbearbeiter schnellstmöglich zu beantworten. Nur so kann auch die Auszahlung der entstandenen Schadenssumme kurzfristig erfolgen.